Neue Atemschutzgeräte für die Freiwillige Feuerwehr Söldenau

Neue Atemschutzgeräte für die Freiwillige Feuerwehr Söldenau

Die Marktgemeinde Ortenburg schaffte für die Freiwillige Feuerwehr Söldenau vier neue Atemschutzgeräte Air Go Maxx des Herstellers MSA an. Die beschafften Geräte ersetzen die alten Atemschutzgeräte, welche nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik sind und für die es auch in absehbarer Zeit keine Ersatzteile mehr geben wird.

Zu den neuen Atemschutzgeräten wurden aus eigenen Mitteln der Vereinskasse für 2.200 Euro vier Composite-Flaschen gekauft. Diese Flaschen lösen die bisherigen doppelt so schweren Stahlflaschen ab und entlasten die Geräteträger damit erheblich. Der Betrag wurde vom Verein aus Einnahmen der jährlichen Haussammlung und des Grillfests bereit gestellt.

Die Firma Kilian, vertreten durch Herrn Harald Blob, übergab die neuen Geräte letzte Woche an den 1. Kommandant Markus Klessinger und den Atemschutzwart Ralph Pfefferkorn.

Klessinger bedankte sich bei Bürgermeister Stefan Lang (nicht auf dem Bild) im Namen aller Aktiven der Wehr für die Ersatzbeschaffung der neuen Geräte. Die 22 Atemschutzträger der Wehr wurden in die neuen Atemschutzgeräte schon eingewiesen, damit im Ernstfall der Umgang reibungslos funktioniert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.